[ Über alle Neuigkeiten informiert Sie auch unser kostenloser Newsletter. ]

 

„Mini-BU” ohne Gesundheitsprüfung für laufende Belastungen (08.08.2018)
Ohne Gesundheitsprüfung können die Beiträge zu Vorsorgeverträgen oder für Darlehen für den Fall einer Berufsunfähigkeit abgesichert werden. Mehr dazu finden Sie im Beitrag „Mini-BU” ohne Gesundheitsprüfung für laufende Belastungen

 

Aktuell: Echter BU-Schutz für einige Diabetiker bis zum 65. Lebensjahr möglich (18.12.2017)
Im Rahmen eines Pilotprojekts bietet ein deutscher Lebensversicherer erstmalig seine Berufsunfähigkeitsversicherung auch für Diabetiker mit einer Laufzeit bis 65 an. Weitere Informationen finden Sie im Beitrag Berufsunfähigkeitsversicherung trotz Diabetes.

 

Risikolebensversicherung trotz Diabetes – steigende Bereitschaft bei den deutschen Lebensversicherern (29.05.2017)

Wie eine jüngst von uns durchgeführte Marktbefragung zeigt, steigen die Chancen für Diabetiker, eine echte Risikolebensversicherung zu erhalten. Mehr dazu finden Sie im Beitrag Todesfallschutz / Hinterbliebenenvorsorge trotz Diabetes.

 

Vorsorgen für den Pflegefall im Alter (29.05.2017)
Ob Unfall- oder altersbedingt, der Pflegefall kann jeden treffen. Inzwischen können auch Diabetiker für eventuelle Pflegekosten vorsorgen. Lesen Sie dazu Pflegekostenvorsorge im Alter ohne Gesundheitsprüfung.

 

Erwerbsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung geschlossen (10.01.2017)
Die seit Januar 2011 verfügbare Absicherungslösung gegen Erwerbsunfähigkeit mit erleichterter Annahme wurde in 2016 leider in zwei Stufen geschlossen: ab April konnten freie Versicherungsmakler den Tarif nicht mehr anbieten, zum 31.12.2016 entfiel die Möglichkeit dann auch noch für die hauseigenen Agenturen des Versicherers. Damit besteht am deutschen Markt aktuell leider kein Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitstarif, der infolge erleichterter Gesundheitsprüfung auch für Diabetiker zugänglich wäre (Ausnahme: über den Arbeitgeber, siehe dazu den folgenden Eintrag). 

 

Wie engagierte Arbeitgeber den Zugang zur Berufsunfähigkeitsversicherung ermöglichen können (23.04.2014)
Viele Angestellte erhalten keinen Berufsunfähigkeitsschutz mehr – und viele Arbeitgeber sind bestrebt, aus sozialer Verantwortung und um Mehrwerte für ihre Belegschaft zu schaffen, attraktive Versorgungsmöglichkeiten zum Beispiel in der Altersvorsorge zu schaffen. Beiden Seiten kommt eine neue Entwicklung zugute, die sich in den letzten Monaten zunehmend am Markt etabliert: der erleichterte Zugang zu vollwertigen Berufsunfähigkeitsversicherungen im Rahmen der bAV-Kollektivlösungen. Lesen Sie dazu mehr im Beitrag Neue Chancen in der Berufsunfähigkeitsversicherung: Was ein Arbeitgeber ermöglichen kann 

 

Risikolebensversicherung trotz Diabetes – erste Anbieter öffnen sich (27.05.2013)
Für Diabetiker war bislang die Versicherbarkeit in einem reinen Risikolebenstarif zur Hinterbliebenenversorgung kaum möglich, obgleich die medizinische Versorgung sich stetig verbessert haben. Erster Lebensversicherer zeigen nun, dass man hier keinen „pauschalen Ablehnungsgrund” mehr sieht. Mehr unter Todesfallschutz / Hinterbliebenenvorsorge trotz Diabetes

 

Besser versichert im Krankenhaus ohne Gesundheiitsprüfung – zwei Versicherer ermöglichen Kombination ihrer Tarife (25.04.2013)
Krankenzusatzversicherungen oihne Gesundheitsprüfungen giibt es am Markt zurzeit nur wenige, und jeder deckt nur bestimmte Bereiche ab. Durch die Kombination zweier Tarife, die nun offiziell als möglich von beiden Anbietern bestätigt wurde, kann aber immerhin die freie Krankenhauswahl mit wahlweise Ein- oder Zweitbettzimmerunterbringung abgesichert werden. Mehr dazu im Beitrag Diabetes & Krankenversicherung – was aktuell möglich ist

 

Was bringt der „Pflege-Bahr”? Eine erste Analyse (11.02.2013)
Die ersten Tarife zur neuen staatliche geförderten Pflegezusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung sind auf dem Markt. Was diese leisten, lesen Sie im Beitrag Der „Pflege-Bahr“ – ein Check der ersten Tarife